23.08.2010 - 10:31Uhr:

Ein unvergessliches Wochenende in Rotorua!

Um das Wochenende zu beschreiben gibt es eigentlich nur ein Wort: AMAZING! Es war einfach der Wahnsinn - trotz Gestank und eines tiefen Loches im Portemonnaie! Rotorua ist auf jeden Fall ein "Must Have" für jeden Touristen...

Am Freitagabend wurde ich von einem Auto voller Au Pairs abgeholt - zwar 1 1/2 Stunden später als erwartet, aber was solls ;) Zum Glück war Jana rechtzeitig im Hostel und hat dafür gesorgt, dass jemand auf uns wartet und uns einchecken lässt. Ansonsten hätten wir die Nacht wohl im Auto verbringen können :D Hier nochmal ein Dank an die nette Dame von der Rezeption mit der einzigartigen Brille! Nachdem wir dann unser Wochenendprogramm geplant hatten und sinnlos zum Supermarkt gefahren sind (die haben halt doch nicht die ganze Nacht auf!) gings dann auch endlich ins Bett!
Am Samstagmorgen gabs dann erstmal Frühstück in einem Café. Danach gings zu unserem ersten Programmpunkt: Te Puia. Dort gab es eine Maori Show und den Pohutu Geysir. Es war einfach eine unglaublich faszinierende Landschaft aber leider hatten wir mal wieder Pech mit dem Wetter. Außerdem gab es ein Kiwihaus in dem wir auch einen Kiwi sehen konnten... Naja... okay... wir haben ihn erahnt! Vielleicht war es auch nur ein plüschiger Stein, aber das wäre ja nicht erwähnenswert, also: Kiwi ;) Von dort aus ging es dann weiter zum Paintball. Leider war es nicht so cool, wie ich erwartet hatte, aber lustig war es trotzdem! 20 Au Pairs in hässlichen Klamotten die sich gegenseitig mit Farbe abschießen! Ich war zwar in dem Team, das am unteren Teil des Berges starten musste und hatte damit quasi die "Arschkarte" gezogen, aber gewonnen haben wir trotzdem - auch wenn ich nicht mitbekommen habe wie und wann! Ich war viel zu sehr damit beschäftigt meine beschlagenen Helme zu wechseln, sinnlos Kugeln in der Gegend zu verteilen, da ich eh keinen getroffen habe und meine Schmerzen zu unterdrücken (die übrigens nicht nur von Gegnern sondern auch von Mitspielern verursacht wurden!) ^^
Nach diesem dreckigen Abenteuer war Entspannung im Polynesian Spa angesagt. Es war ein Traum. In sieben verschiedenen Hot Pools entspannen, den kalten Regen auf sich rieseln lassen und den Lake Rotorua direkt vor der Nase, nur ein paar Steine entfernt.
Anschließend mussten dann endlich unsere Mägen gefüllt werden. Leider waren wir zu spät um mit den anderen Au Pairs zu essen, aber das ausgewählte Restaurant war trotzdem klasse. Ein All-you-can-eat-Buffet mit Suppen als Vorspeise und Pfannkuchen und Eis zum Nachtisch. Der Hauptgang bestand aus einem Buffet, aus dem man sich selbst frisches Fleisch, Gemüse, Saucen, Öle etc. aussuchen konnte und sein persönliches Gericht dann den Köchen überreicht hat, die es frisch gebraten haben. Dazu Nudeln, Pommes, Reis, ... Einfach perfekt!!!
Danach noch schnell zum Supermarkt und Frühstück kaufen und ab nach Hause... Wir waren alle ziemlich müde ;)
Sonntagmorgen nach dem Auschecken ging es dann ins "Thermal Wonderland" Wai-O-Tapu. Dort ist der Geysir Lady Knox, der aber nicht wirklich meinen Erwartungen entsprach. Dafür, dass dort mit Seife nachgeholfen wird, war er ziemlich mickrig... Der Rest hat den Namen "Wonderland" aber definitiv verdient. Es war einfach nur unglaublich schön und faszinierend. Schaut euch am Besten meine Fotos an - aber glaubt nicht, dass das die Realität ist. Die Realität ist 10000 mal schöner ;) Da wir an diesem Tag auch endlich mal Glück mit dem Wetter hatten, war es ein wundervoller Spaziergang durch atemberaubende Natur.
Nach einem Boxenstopp bei Subway ging es dann weiter zu unserem letzten Programmpunkt vor der Heimfahrt: Luge! In kleinen Plastikautos/schlitten wie die Bekloppten einen Berg runter rasen! Einfach nur genial :D Zum einen war der Ausblick über Rotorua selbst und den Lake Rotorua einfach toll und zum anderen war die rasante Abfahrt ein riesen Spaß. Zu guter Letzt waren da dann noch die Deppen, die sich und ihre fahrbaren Plastikschalen überschätzten und somit den ein oder anderen unbequemen Abgang machten - ganz zur Belustigung der Liftpassagiere ;)
Mitlerweile war es später Sonntagnachmittag und das bedeutete dann wohl: Heimfahrt. Leider, denn das Wochenende verging viel zu schnell. Für meinen Kontostand war es allerdings eine gute und nötige Bremse ;) Wie gut, dass es diese Woche wieder Nachschub gibt! Zu Hause angekommen wurde ich erstmal von einem Haufen stinkender Kühe begrüßt, die sich die Weide direkt vor meiner Tür ausgesucht haben. Als hätte das Wochenende nicht schon genug gestunken :D

Die letzten Kommentare:



23.08.2010 - 22:11Uhr Torben schrieb:
Also Maren - was du alles erlebst...Klingt schon sehr interessant und ja, ich bin neidisch :P ... =)

Die kleinen Kiddies stehen dir übrigends gut ;)

Mein Kommentar:

Name*:
E-Mail*:
Deine Nachricht*:






[zurück]