23.07.2010 - 18:38Uhr:

Mitten in der Nacht...

...und ich kann nicht schlafen. Keine Ahnung warum, aber nach dem scheiß Abend gestern, nutze ich die Zeit einfach mal um meinen Blogeintrag wieder herzustellen. Denn nicht nur mein ICQ wollte mich ärgern, sondern auch mein Blog. Also waren 30 min im Arsch und ihr wisst immer noch nicht mehr als vorher :(

Ansonsten geht es mir hier allerdings sehr gut und alle sind lieb und nett zu mir ;) Also bitte hört auf mich mit heimwehfördernden Fragen zu bombardieren! Wenn es mir schlecht geht, werdet ihr es schon merken ;)
Irgendwie ist das gerade ätzend, dass ich versuche, den Blogeintrag wieder so zu schreiben wie gestern Abend. Denn es gelingt mir nicht. Vielleicht sollte ich einfach weiter schlafen... Suboptimal würde der deutsche Polizeischüler jetzt wohl dazu sagen.
Nun gut, ich fange einfach mal bei meinem neuen Zu Hause an. Es ist einfach der Hammer. Nicht nur, dass Te Aroha der Arsch der Welt ist. Ich wohne auch noch am Arsch des Arsches der Welt. Hier gibt es wirklich nichts!! Und nein, das ist nicht negativ gemeint, es ist einfach nur eine Feststellung ;) Ne Heizung ist hier Fehlanzeige (wobei das viele Au Pairs erzählen), das Wasser kommt aus dem Bach und die Badewanne steht draußen auf dem Hof aufgebockt mit einem Feuer da drunter. Total krass :D Mein Zimmer ist eigentlich ganz cool, Garth hat am Donnerstag erstmal einen Spiegel, meine Fotoleine und nen Handtuchhalter an der Wand angebracht (das Bad ist für 7 Leute definitiv zu klein - eigentlich ist es sogar für eine Person zu klein :D ). Das einzige Manko ist der Fernseher. Das Bild flimmert und ne Fernbedienung habe ich auch nicht. Bis ich verstanden habe, was dort gerade läuft und mich entschieden habe es zu gucken, dauert es mir definitiv zu lange, daher hab ich den Versuch relativ schnell wieder abgebrochen. Zum Fernsehgucken werde ich mich also mit ins Wohnzimmer gesellen - rieeesiges Fernsehen :) Eigentlich passt das so gar nicht in das Gesamterscheinungsbild des Hauses.
Nachdem ich den ersten Tag ziemlich schleppend über die Bühne gebracht habe, gab es dann abends meine Gastgeschenke. Ich glaube, die kamen ziemlich gut an ;) Coreys Huhn ist die ganze Zeit am Gackern, Kaila ist überall pink - Ryder übrigens auch :D - und ein Teil von Ryders Quad lag bereits im Klo. Danach waren erstmal 14 Stunden Schlaf angesagt und ein ordentliches Frühstück. Dass dies aus Weet Bix bestehen würde, konnte ich ja nicht ahnen :D Hat eig. ganz brauchbar geschmeckt, der Burner war es aber nicht. (Bin hier für Erklärungen zu faul, googlet einfach danach!) Gleiches gilt übrigens für runde, toastähnliche Teilchen, die eine Art wabenstruktur haben und selbst nach dem Toasten noch matschig und schwabbelig sind. Leider fällt mir gerade der Name nicht mehr ein. Ansonsten ist hier eigentlich ziemlich viel wie in Deutschland. Im TV ist die gleiche Werbung, im Supermarkt gibt es daher viele gleiche Produkte und Wörter wie "Autobahn" und "Kindergarten" habe ich auch schon gesehen. Dass das jedoch deutsche Wörter sind, weiß hier irgendwie keiner :D
Mein Tagesablauf war bisher noch relativ easy. Aufstehen, Kindern beim Essen zusehen (Ryder und Corey haben irgendwie immer irgendwas zu essen, was sie dann für ein Spielzeug liegen lassen und der andere isst es dann weiter, bis das Ganze von vorne los geht...), in die Bank/Post gehen, Kaila vom Kindergarten abholen, noch mehr Kindern beim Essen zusehen ... Ich nehme hier momentan eher so die Beobachterposition ein. Aber das ändert sich bald, wenn ich mit den Kleinen zu einigen Playgroups gehe und auch endlich mal das Autofahren übe :D Bisher habe ich mich ganz gut davor gedrückt, aber heute oder morgen wird sich das wohl ändern.
Die Kids sind echt toll und langsam werde ich auch mit ihnen warm (bzw. sie mit mir). Corey hat mir heute zum ersten Mal ein Spielzeug in die Hand gedrückt. Ein echter Erfolg wenn man bedenkt, dass jede Berührung einer Person außerhalb der Familie, ein schreger Blick oder gar ein Lächeln ausreicht um ihn zum Heulen zu bringen. Ryder ist ein riesiger Clown. Er macht nur Mist und erzählt wirres Zeug um Aufmerksamkeit zu bekommen. Außerdem muss man ihn zwingen, auf die Toilette zu gehen, denn seiner Meinung nach könne er ja während seines Geschäftes was beim Spielen verpassen... :D Kaila ist ein typisches Mädchen. Liebevoll und hilfsbereit auf der einen Seite, zickig, dominant und besserwisserisch auf der anderen. Mitlerweile sucht sie recht oft meine Aufmerksamkeit, aber wenn sie zicken will, dann wird sie bald erkennen, dass ich das auch kann ;) Heute hat sie mir auch ein Bild im Kindergarten gebastelt. Juhuu =) Mein erstes Bild von... ähm ja... wieviele Bilder werde ich wohl in 6 Monaten haben? Harley ist einfach nur ein wahrer "good boy"! Er ist wirklich sehr gut erzogen und hat sich bisher ziemlich gut benommen. Ich habe auch das Gefühl, dass das einfach seine Art ist und nicht nur eine Phase. Heute äääh also gestern (Verwirrung) haben wir Jenga gespielt und mit ein bisschen Hilfe hat er mich auch ganz schön abgezogen. Nicht schlecht für einen Siebenjährigen.
Katie und Garth sind auch super nette Menschen. Mein Zimmer wurde nach meinen Wünschen dekoriert und wir gehen demnächst ein paar Lebensmittel für MICH einkaufen... Super =) Das Wasser aus dem Bach schmeckt zwar gut, aber nen bisschen Saft oder nen Kakao fänd ich schon cool. Außerdem habe ich ein Maori Bild und ein Körnerkissen geschenkt bekommen, weil ich so fürchterlich gefroren habe! Total lieb :) Garth wird mir hier auch alles noch genauer zeigen, wenn das Wetter besser ist. Das bezieht sich jetzt allerdings eher so auf die Natur und die Farm, aber das ist auch okay =) Würde so gerne ein kleines Kälbchen sehen... Für die Orte, an denen man Leute treffen kann, ist dann wohl eher Katie zuständig. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es sowas hier überhaupt gibt! Denn ich habe hier noch niemanden zwischen 10 und 25 gesehen :D
Morgen (äh heute... ach vergesst einfach Zeitangaben, die passen mit eurer Zeit eh nicht zusammen) geht es dann nach Hamilton. Kaila und Harley spielen Fußball! Vielleicht kriege ich ja danach noch ein bisschen was zu sehen, denn es ist bedeutend größer als Te Aroha.
So, letztes Thema bevor ich wieder versuche zu schlafen: Sprache!! Als wäre der neuseeländische Akzent nicht schon komisch genug (biiid statt bed und iiig statt egg etc.) war heute auch noch Katja da. Sie kommt aus Deutschland und ihre Tochter ist mit Kaila befreundet. Sie hat dann mit mir Deutsch geredet und mittem im Satz angefangen Englisch zu reden, weil sie wohl wollte, dass Garth und Katie sie verstehen... Verwirrung pur sag ich euch :D Und wenn ich dann einer deutschen Person gegenüber sitze und mit ihr englisch rede, dann ist das auch bekloppt. Aber wer weiß, wie das in ein paar Wochen unter uns Au Pairs aussieht. Die ersten Sätze auf Deutsch fallen mir ja jetzt schon schwer, weil ich immer alles versuche auf Englisch zu formulieren :D Hach ja... Willkommen in deinem Zu Hause auf Zeit, Maren!

So, nun versuche ich noch eine Runde zu schlafen, ich bin mitlerweile seit 2 Stunden wach und muss in 2 1/2 Stunden wieder aufstehen... Die ersten Fotos gibts bereits bei StudiVZ - Facebook folgt. Da auch ihr alle bald ins Bett gehen werdet, passt das ja nun ganz gut: Gute Nacht! =)

[zurück]