26.08.2010 - 4:34Uhr:

Angekommen...

Angekommen? Diesen Titel gabs doch schonmal... Und überhaupt: Wo bin ich denn jetzt schon wieder angekommen? Ganz einfach: In meinem Leben als Au Pair in Neuseeland.

Vor 38 Tagen habe ich meine weite Reise ans andere Ende der Welt gestartet und vor 36 Tagen bin ich in Neuseeland gelandet und in mein neues zu Hause eingezogen. Ich bin an einem anderen Ort angekommen. Aber mitlerweile kann ich endlich behaupten, auch in meinem Job als Au Pair angekommen zu sein. Ich schmeiße hier den Laden eigentlich ziemlich gut und bin auch ein bisschen stolz auf mich ;) Das Leben der 4 Kids liegt immer mehr in meinen Händen und Windeln wechseln, Essen machen, Klamotten wechseln, Kinder durch die Gegend kutschieren, Streit schlichten, Po abputzen, malen, basteln, toben und alles was sonst noch so anfällt klappt jetzt auch ohne Anweisungen =) Daneben wäre dann noch die Wäsche von 7 Leute (nicht gerade wenig) und das Geschirr von ebenfalls 7 Leuten (auch nicht weniger) sowie hin und wieder Staubsaugen, was in einem Raum voller Spielzeug auch jedes Mal eine Herausforderung darstellt. Ganz nebenbei beginne ich auch immer mehr zu kochen - zumindest für mich, denn noch konnte ich niemanden hier wirklich für neue Sachen begeistern :D Pfannkuchen mit selbstgemachtem Apfelmus (Traumhaft!) und Spaghetti mit Tomatensoße (Ebenfalls traumhaft!) hat es allerdings noch nicht überstiegen... Naja, mal sehen was noch so kommt ;)
Leider futter ich hier ziemlich viel ungesundes Zeug. Mir fehlt mein Mittagessen :( Da frisst man den ganzen Tag nur sinnlos irgendwas um sich irgendwie bis zum Dinner über Wasser zu halten! Eigentlich habe ich hier ja auch freie Kost, aber irgendwie gebe ich trotzdem ganz schön viel Geld im Supermarkt aus... Und da es hier nicht mal eine Waage gibt (übriges auch nicht zum Kochen - sehr nervig!) kann ich nicht mal feststellen ob ich schon zugenommen habe! Da muss ich mich wohl oder übel auf den Spiegel verlassen und hoffen, dass er mich nicht anlügt ;)
Ein weiteres Zeichen dafür, dass ich "angekommen" bin, ist die Tatsache, dass ich immer mehr Englisch rede. Entweder baue ich englische Wörter einfach in deutsche Sätze ein oder ich rede einfach auf Englisch los, obwohl ich gerade noch Deutsch gesprochen habe. Aber wenn meinem Gegenüber (in diesem Fall Andrea) das nicht mal auffällt, dann kann es ja nicht so schlimm sein ^^ Und meine Kinder reagieren sowieso nicht da drauf, wenn ich mal ausversehen Deutsch rede, also macht dieses Sprachwirrwarr noch nicht allzu große Probleme ;)
Meine Kids haben mich mitlerweile auch voll und ganz akzeptiert. Ich denke, die Aktion "Stille Kammer" war erfolgreich! Corey ist nach wie vor mein Liebling und wir haben so viel Spaß zusammen. Er liebt es draußen zu sein und klettert überall rauf oder spielt mit seinem Rasenmäher. Außerdem macht es ihm riesen Spaß von mir in die Luft geworfen zu werden und manchmal will er auch einfach nur von mir durch die Gegend getragen werden. Mein armer Rücken.
Ryder ist zwar nach wie vor ein bisschen anstrengend, aber benimmt sich, wenn die Eltern nicht da sind ;), gut. Leider hat er nie wirklich Ausdauer um etwas zu malen, zu basteln oder ein Puzzle oder ein Buch zu beenden. Außerdem muss ich ihn ständig erinnern aufs Klo zu gehen. Trotzdem ist es sehr viel entspannter mit ihm als am Anfang, er kann echt sooo knuffig sein! Vor allen Dingen wenn er versucht seinen Vater zu imitieren, wenn er böse ist. Dieses Gesicht - einfach nur cool :D
Kaila ist immer noch die Zicke vom Anfang, wobei ich daran arbeite, es zu ändern! Sie weiß einfach ALLES besser und versucht jedem zu erzählen, was zu tun ist. Naja - nicht mit mir, das sollte sie langsam verstehen ;)
Harley ist einfach nur süß und gut erzogen! Ich mag ihn echt gerne, aber habe nur wenig Zeit mit ihm, daher kann ich euch keine außerordentlichen Stories über ihn erzählen.
So, genug für heute, immerhin ist das meine Arbeitszeit und mein Typ wird verlangt ;)


[zurück]