07.11.2010 - 9:11Uhr:

Wie zaubert man sich einen Pool in zwei Tagen?

Ganz einfach: Boden gerade machen, Loch buddeln, Pool reinsetzen, Wasser rein - fertig! Nachdem der Termin für den Pool immer wieder verschoben wurde, war es am Mittwoch endlich soweit und der Bagger ist angerollt gekommen um den heiß ersehnten Pool zu "bauen".

Bereits der Anblick des rieeesigen Baggers war für Ollie und Thomas super. Als die beiden dann aber sogar noch mitfahren durften, war das ein echtes Highlight. Da wird so manch einer schon mal eifersüchtig, nech Torben? ;) Eigentlich sollte die ganze Sache nur einen Tag dauern, aber das habe ich von Anfang an angezweifelt. Zwar haben die fleißigen Männer noch das Gartenhaus, das Karl - warum auch immer - wo anders aufgebaut hat, als er es haben möchte, umgesetzt und dann kam auch noch ein "wichtiger Mensch" an, der eine weitere Kontrolle am nächsten Morgen angeordnet hat, aber auch ohne diese Komplikationen wären sie niemals an einem Tag fertig geworden. Der Pool, der im Ganzen angeliefert wurde und nur noch eingesetzt werden musste, sah vom Weiten ziemlich gigantisch aus und als er dann vom Bagger die Auffahrt entlang getragen wurde, war das schon ganz schön spektakulär. Als er dann endlich an seinem vorgesehen Platz war, musste er natürlich noch mit Unmengen an Wasser aufgefüllt werden. Und das war es dann eigentlich auch schon. Da ist er jetzt also, der Pool ;) Ein extrem großes Plantschbecken und ein weiterer Grund neidisch zu sein, ne Torben? =P Am Samstag haben wir ihn dann auch endlich eingeweiht, allerdings waren nur Roslyn und ich mutig genug um ganz reinzugehen. Es war wirklich eiskalt. Ich bin dann ganz schnell einmal auf und ab geschwommen und bin dann so schnell wie möglich in den Whirlpool gehüpft :) Da habe ich dann den restlichen Nachmittag verbracht, denn es ist einfach sooo schön. Und ich wette, darauf ist auch der ein oder andere neidisch, oder Torben? :D

[zurück]